Interview mit Herr Brendler

Der nächste Lehrer, der uns netterweise  ein paar Minuten seiner wertvollen Zeit geschenkt hat, war Herr Brendler. Wie wir erfahren haben lautet sein Vorname Lukas. Mit Fotografieren und Wandern verbringt er gerne seine Freizeit. Er geht zwar gerne Wandern und verbringt somit einen Teil seiner Zeit in der Natur, hat allerdings kein Haustier. Am liebsten isst er Salat. Die Farbe grün mag er besonders gern und hätte daher gerne, dass die Wände bei uns auch so gestrichen wären, wie er uns verraten hat. Da er schon immer gut in dem Fach Mathematik war , entschloss er sich dazu Lehrer zu werden und es Kindern und Jugendlichen zu erklären und beizubringen. Neben Mathe unterrichtet er außerdem noch Latein. Er hat, als er noch Schüler war, nicht das Vergnügen gehabt das Schiller zu besuchen. Auf die Frage welches Fach er als Schüler nicht mochte, bekamen wir die Antwort Kunst. Unsere Schule findet er makellos renoviert. Das Innenleben der Schule, das Treppenhaus unter Anderem, findet er verbesserungswürdig. Die Schulhofgestaltung findet er akzeptabel. *   Mit der heutigen Technik kommt er gut zurecht und der Aussage „Früher war alles besser.“ stimmt er nur halbwegs zu. Da er gerne Wandern geht, finden wir seine Antwort auf unsere Frage, was denn sein Lieblingsreiseziel sei, gut nachvollziehbar: Es sind die Alpen. Zum Schluss stellten wir ihm folgende Aufgabe und dazugehörige Frage: „Stellen Sie sich vor Sie wären jetzt Schüler am Schiller. Was würden Sie sich wünschen, was verändert werden soll?“ Seine Antwort hätte von so manchem Schüler kommen können. Unter anderem würde er sich einen größeren Speiseraum wünschen; der Imbiss und der Speiseraum könnten getrennt werden; die Verdunklungstechnik der Räume dürfte überdacht und verbessert werden, sowie die Heizungen. Zuguterletzt würde er sich eine bessere Raumgestaltung wünschen.

*Falls ihr neugierig geworden seid: Schaut doch mal bei unserer Schulwebsite vorbei (http://www.fschillerg/). Dort könnt Ihr Euch unter Anderem Bilder unseres Hofes anschauen und Euch über unsere Schule informieren.

Wir verabschieden uns mit:

Wir melden uns bald, wenn es wieder heißt: Schülerzeitung.

(Interviewer: Zaheer, Minahel/ Autor: Claudia und teilweise Rio)

 

 

 

Ein paar Fragen

Wir waren nicht  faul und haben uns manche  Lehrer vorgeknöpft.

Frau Barth hat sich netterweise für uns Zeit genommen. Bei diesem Interview haben wir mehrere Dinge hinterfragt, wie zum Beispiel ihren vollständigen Namen. Dieser lautet Hildeburg Barth.

Sie liest in ihrer Freizeit gerne und treibt gerne Sport wie zum Bespiel Tanzen. Ihr Lieblingstiere sind Pferde. Aus dem großen Farbspektrum sind ihre Lieblingsfarben Blau und Rot.            Frau Barth kann laut ihrer damaligen Lehrer gut mit Kindern umgehen und ist auch sehr geduldig. In ihrer Schulzeit waren ihre Lieblingsfächer Geschichte und Sprachen, dagegen mochte sie Chemie überhaupt nicht.              Sie kommt mit der heutigen Technik ganz gut zurecht und würde dem Spruch  „Früher war alles besser.“  nicht zustimmen.

In den Räumen unserer Schule würde sie eine gelbe Wandfarbe bevorzugen und  die Schulhofgestaltung ist ihrer Meinung nach noch ausbaufähig.                                                                            Sie war schon oft in Asien und deshalb ist dieser Kontinent auch ihr Lieblingsreiseziel. Sie fände schön, wenn es an unserer Schule einen größeren Speiseraum gäbe.

 

Über bessere Verdunkelungs-möglichkeiten (der Räume) würde sie sich auch nicht beklagen.

Wir verabschieden uns mit:

Wir melden uns bald , wenn es wieder heißt Schülerzeitung.

(Interviewer: Paula, Rio und Mathilda/Autor: Paula)

 

Wie es auch ohne Spickzettel geht

Wir als Schülerzeitung melden uns mal wieder.

Wenn ihr wissen wollt, wie ihr  auch ohne Spickzettel eine gute Note bekommt, dann lest euch dass gut durch.

Falls ihr Probleme habt euch etwas zu merken, dann lernt am besten zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr, da eine Studie ergeben hat, dass die effektivste Lernzeit 18:00 Uhr ist. Oft spielt aber auch die Zeit eine große Rolle. Wenn ihr mal keine Zeit zum Lernen habt, könnt ihr euch einfach ein paar Zettel nehmen und den Lernstoff darauf schreiben. Danach klebt ihr diese einfach an eine Stelle, an der ihr oft vorbeigeht. Im besten Falle lest ihr euch  die Zettel beim Vorbeigehen durch und lernt so euren Lernstoff in kleinen Schritten.

Wir hoffen der Artikel hat euch vielleicht etwas geholfen.

(Artikel: Mathilda/Hochgeladen: Paula)

 

Chaosflo 44

Der Youtuber Chaosflo44 ist 18 Jahre alt und kommt aus Österreich. Er macht Letsplays  und er spielt häufig Minecraft manchmal macht er auch Videos mit Arazul_HD(Roman) und Larsoderso (Lars).Er hat rund 1 Mio. Abonnenten und ca. 1600 Videos. Chaosflo44 hat sein Kanal am 13.12.1998 erstellt. Außerdem wohnt er in Niederösterreich und er hat 2 jüngere Brüder. Er hat ein 2.Kanal der Chaosflofails44 heißt.

Das war es mit diesem Artikel. Nächstes mal gibt es mehr und seid immer aktiv.

(Artikel:Zaheer/ Hochgeladen:Minahel)

Umfrage über das Kantinenessen

Ein neues Schuljahr hat begonnen und die Gesichter der Redaktion unserer Schülerzeitung haben sich erneut verändert. Wir haben vor jeden Monat einmal durch das Schulhaus zu ziehen und eine Umfrage zu veranstalten. Hier ist unser Start der Umfragen. :

Wir haben uns gefragt, ob die Schüler unserer Schule unser Kantinenessen denn halbwegs erträglich finden. Wir haben einhundert Schüler befragt und hier ist das Ergebnis:

79 Prozent sind der Meinung, dass das Essen nicht sehr lecker schmeckt und folglich 21 Prozent der Leute die wir befragt haben mögen das Essen.

Wir verabschieden uns hiermit bis zum demnächst online kommenden Artikel.