Eine herzhafte Begrüßung

Mit 7 Jahren machen Kinder Bekanntschaft mit dem prallen Eutern des Wissens die sie nähren und zu funktionierenden Menschen machen. Wie ein weiches kuscheliges Zelt schützt es unsere Jugend vor der Versuchung der Arbeitslosigkeit. Böse Zungen könnten natürlich behaupten, dass diese schützende und wärmende Hand jeden Hauch der Individualität aus den noch jungen Körpern presst, aber seien sie beruhigt, diese Individualität hat es nie gegeben. So bilden bewehrte Methoden unsere Sprösslinge zu Fundamenten der Gesellschaft. Was 10 mal richtig war wird ja beim 11 mal kein Fehler sagte schließlich bereits ein bekannter Künstler. Und ein wenig Druck hat ja noch niemandem geschadet. Und Wettbewerbe schon gar nicht.

Vorname?