Interview 1

 M=Miles: 17 Jahre alt, spielt Hockey und trifft sich gerne mit Freunden

D=Dan: ebenfalls 17, spielt Basketball und trifft sich auch gerne mit Freunden

I=Interviewer

 

I: War der Austausch eine große Umstellung für euch? Gibt es große Unterschiede zwischen dem amerikanischen und dem deutschen Schulsystem?

M: Definitiv. Ich liebe die Schule hier, das Lernen ist wesentlich selbständiger.

I: Wieso habt ihr euch für diesen Austausch entschieden?

 D: Ich wollte reisen, neue Leute kennenlernen und mein Deutsch verbessern.

 Beide: (Lachen)

M: Ich kenne viele Leute hier, und wie Dan gesagt hat, um Deutsch zu lernen.

I: Was vermisst ihr an den USA am meisten?

M: Nichts.

D: Am meisten vermisse ich wohl meine Freunde und meine Familie.

M: Ich vermisse meine Familie ein bisschen, Hockey auch.

I: Gibt es Dinge an dieser Schule, die ihr gerne in den USA hättet?

M: Alles. Ich liebe diese Schule. Die Struktur, die ist wirklich gut.Ich finde es kombiniert das amerikanische Schulgefühl mit einer unabhängigeren Schule, das mag ich sehr.

D: Mir gefallen die amerikanischen Schulen besser als diese hier.

I: Würdet ihr solch einen Austausch noch mal machen?

M: Auf jeden Fall.

D: Ja.

I: Warum wolltet ihr Deutsch lernen?

M: Vor allem aus persönliche Gründen. Meine Großmutter kommt aus Hamburg. Außerdem mag ich diese Sprache einfach, es ist eine sehr interessante Sprache zum Lernen.

D: Ich habe auch deutsche Wurzeln. Ein anderer Grund ist, dass man eine Sprache an der High-School wählen muss, außerdem ist eine zusätzliche Sprache am College sehr nützlich.

I: Hat der Aufenthalt in Deutschland euer Deutsch verbessert?

M: Ich denke ich spreche für uns beide, wenn ich sage dass wir ein bisschen besser geworden sind.

D: Da kann ich zustimmen, ich habe mich auch ein wenig verbessert.

Kommentar verfassen